Flammkuchen mit Cashewnusspaste und Spargel aus dem Steinbackofen

für ca. acht Flammkuchen

der Boden

Zutaten

1000 g Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Hefe in lauwarmem Wasser aufgelöst
2 Teelöffel Steinsalz
ca. 500 ml Wasser

Zubereitung

Das Mehl sieben und mit dem Salz vermischen. Die aufgelöste Hefe dazu und mit einem Knetgerät unter Zugabe von Wasser alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mindestens 6 Stunden an einem zimmerwarmen Ort gehen lassen. Dann den Teig in 8 Stücke teilen (immer wieder halbieren, bis 8 Teile übrig sind) und Teiglinge formen. Diese auch nochmals unter einem Küchentuch ca. 1 Stunde ruhen lassen.

die Cashewnusspaste

Zutaten

250 Cashewnüsse
ein Schuss Mandelmich
Steinsalz, guter Pfeffer, je eine Prise
verschiedene Kräuter (nicht zu wenig) 😉

***Unsere Empfehlung für die Zutaten

mit einem Klick auf das Bild kannst du Zutaten direkt online bestellen:

Cashewnüsse von der Firma BIOGEWINNER

Bio Cashewkerne 2,5kg 2500g versandkostenfrei

Zubereitung

Die Cashewnüssen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Cashewnüsse mit einem Schuss Mandelmilch mit dem Pürierstab zu einer sämigen Paste pürieren. Kräuter deiner Wahl (am besten frische, es gehen aber auch getrocknete) dazu und weiter pürieren, zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

der Belag

frischen Spargel (ca 500 g) schälen und im Dampfgarer ca. 30 min dämpfen. Wer´s farbiger möchte, kann noch Grillgemüse vorbereiten mit z.B. Lauchzwiebeln, Zucchini, Karotten und Paprika – das gibt dann eine super Farbkombi.

jetzt die Flammkuchen zubereiten

wer einen Steinbackofen hat, muss diesen natürlich vorher auf Temperatur bringen. Meiner benötigt 4 Stunden Anheizzeit, dann erreicht er bis zu 380 Grad. Natürlich kann der Flammkuchen auch im Backrohr bei Pizzastufe (am besten auf einem Pizzastein) gebacken werden.

Die Teiglinge ausrollen und mit der Cashewnusspaste bestreichen, den Spargel evtl. halbieren, wenn es sich um sehr dicke Stangen handelt und mit dem Grillgemüse auf der Cashewnusspaste anrichten. Im 380 Grad Steinbackofen sind die Flammkuchen nach 4 min fertig.

Alternativen

Statt der Cashewnusspaste kann mit passierten Tomaten und Kräutern eine schnelle Pizzasauce hergestellt werden. Es ist dann Flammkuchen mit roter Sauce oder eben Pizza ;-). Und statt dem Grillgemüse kann auf getrocknete Tomaten und gute Oliven zurückgegriffen werden, was in jeder guten Küche immer bereitstehen sollte!

Bon Appétit!

Rating
Bewertung unserer Leser
[Gesamtanzahl der Bewertungen: 6 Durchschnitt: 4.5]